Rennrodlerin Natalie Geisenberger hat ihre starke Saison mit dem ersten WM-Titel ihrer Karriere gekrönt.

Zwei Tage vor ihrem 25. Geburtstag gewann die Miesbacherin, die zuvor bereits vier Podiumsplätze bei Weltmeisterschaften erreicht hatte, auf der Olympiabahn im kanadischen Whistler mit 0,106 Sekunden Vorsprung auf Olympiasiegerin Tatjana Hüfner (Friedrichroda) und wurde so ihrer Favoritenstellung gerecht.

Für einen goldenen Abschluss der medaillenreichen Titelkämpfe für die deutschen Rennrodler sorgte Geisenberger in der Teamstaffel. Gemeinsam mit Olympiasieger Felix Loch (Berchtesgaden) und den Doppelsitzern Tobias Wendl/Tobias Arlt (Berchtesgaden/Königssee) setzte sich Geisenberger gegen die Konkurrenz aus Kanada und Lettland durch.

Weiterlesen