Olympiasieger Felix Loch an der Spitze eines deutschen Vierfacherfolgs und die Doppelsitzer Tobias Wendl und Tobias Arlt haben den deutschen Rodlern mit ihren Goldmedaillen einen perfekten Start in die WM im kanadischen Whistler beschert.

Hinter Loch , der mit seinem vierten Titel seinen Mentor Georg Hackl als erfolgreichster deutscher Rennrodler bei Weltmeisterschaften ablöste, holten Andi Langenhan und Johannes Ludwig die weiteren Medaillen vor David Möller.

Wendl/Arlt siegten vor Toni Eggert und Sascha Benecken sowie Andreas und Wolfgang Linger aus Österreich.

Weiterlesen