Mit einem Doppelsieg haben die deutschen Doppelsitzer einen verheißungvollen Auftakt im Rodel-Weltcup gefeiert.

Im Eiskanal von Innsbruck-Igls siegten die Deutschen Meister Tobias Wendl/Tobias Arlt (Berchtesgaden/Königssee) in 1:19,464 Minuten vor den WM-Zweiten Toni Eggert/Sascha Benecken aus Friedrichroda und Suhl (+0,033). Platz drei ging an die Österreicher Peter Penz/Georg Fischler (+0,105).

Nur mit Rang vier mussten sich die favorisierten österreichischen Olympiasieger und Weltmeister Andreas und Wolfgang Linger (+0,204) begnügen.

Das aus deutscher Sicht erfreuliche Ergebnis rundeten Nico Grüßner/Toni Förtsch (Waltershausen/Sonneberg) auf Rang acht ab. Nach zwei Durchgängen hatte das junge Duo 0,503 Sekunden Rückstand auf die Sieger.

Weiterlesen