Kollektives Aufatmen bei den besten Rennrodlern der Welt:

Ein mit Ausrüstung beladener Container, der wegen eines Flugzeugdefekts nach der Trainingswoche im russischen Sotschi in Moskau festgehangen hatte, ist mittlerweile auf dem Weg zum Weltcup-Auftakt in Innsbruck-Igls.

Das teilte der Rodel-Weltverband FIL am Dienstag mit. Der Container wurde mit einem anderen Transport-Flugzeug nach Frankfurt/Main geflogen.

Nach der Zollabfertigung ging die Reise per Lkw nach Österreich weiter. Dem regulären Trainingsbetrieb ab Mittwoch stehe damit nichts mehr im Wege, hieß es seitens der FIL

Weiterlesen