Kombinierer Eric Frenzel greift beim dritten Weltcup der Olympia-Saison nach seinem zweiten Saisonsieg.

Der Weltmeister flog im norwegischen Lillehammer bei heftigem Schneetreiben auf 135,0 Meter und geht als starker Zweiter in den Skilanglauf.

Sein Rückstand auf den führenden Russen Jewgeni Klimow, der als schwacher Läufer keine Chance auf das Podest hat, beträgt nur sechs Sekunden.

Dreifach-Weltmeister Jason Lamy Chappuis aus Frankreich, der Frenzel am Samstag das Gelbe Trikot des Gesamtweltcup-Führenden abgenommen hatte, ist mit 1:16 Minuten Rückstand auf Klimow Zwölfter.

Die übrigen DSV-Athleten flogen hinterher.

Johannes Rydzek liegt auf dem 19. Platz, Tino Edelmann, Jakob Lange und Manuel Faißt folgen auf den Rängen 35, 42 und 47.

Routinier Björn Kircheisen war ebenso wie David Welde, Fabian Rießle und Tobias Haug bereits in der Qualifikation gescheitert.

Hier gibt es alles zum Wintersport

Weiterlesen