Eisschnellläufer Joey Mantia hat in Berlin seinen ersten Weltcup-Sieg gefeiert.

Der US-Boy gewann über 1500 m in 1:45,80 Minuten und verwies Zbigniew Brodka (Polen/1:45, 83) und Denis Juskow (Russland/1:46,14) auf die Plätze zwei und drei.

Ein deutscher Starter war im A-Finale nicht am Start.

Weiterlesen