Die ehemalige niederländische Weltmeisterin Atje Keulen-Deelstra ist am Freitag im Krankenhaus von Leeuwarden im Alter von 74 Jahren an den Folgen eines Herzinfarktes verstorben.

Keulen-Deelstra ist die erste Niederländerin, die viermal die Mehrkampf-Weltmeisterschaft (1970, 1972, 1973, 1974) gewann. Sie wurde auch dreimal Europameisterin. Bei den Olympischen Winterspielen 1972 in Sapporo holte sie eine Silber- und zwei Bronzemedaillen. Mit 41 Jahren hatte die Mutter dreier Kinder ihre Karriere beendet.

Atje Keulen-Deelstra war eine Spätstarterin. Sie begann mit dem Leistungssport erst nach der Geburt ihrer Kinder. Mit 31 Jahren feierte sie ihr internationales Debüt. Der niederländische Eissportverband hatte sie wegen ihres Alters und Familienstandes nur widerwillig in die Nationalmannschaft aufgenommen.

Noch am vergangenen Montag gehörte sie am Amsterdamer Flughafen zum Empfangskomitee, das Ireen Wüst begrüßte, die am Sonntag in Hamar (Norwegen) als zweite Niederländerin den vierten WM-Titel im Mehrkampf gewonnen hatte.

Wüst reagierte geschockt auf die Todesnachricht: "Sie war ein Vorbild für uns. Sie ist viel zu jung gestorben."

Die für den Sport zuständige Ministerin Edith Schippers sagte: "Atje Keulen-Deelstra hat das Frauen-Eisschnelllaufen in den Niederlanden bekannt gemacht."

Weiterlesen