Monique Angermüller hat bei ihrem Comeback nach knapp einjähriger Leidenszeit für Aufsehen gesorgt.

Die Berlinerin gewann bei der Eisschnelllauf-DM in ihrer Heimatstadt nach dem Sieg über 1500 m auch den Titel über 1000 m. Die 28-Jährige triumphierte in 1:17,28 Minuten.

Zweite wurde 500-m-Siegerin Jenny Wolf (Berlin/1:17,68), Platz drei ging an Gabriele Hirschbichler (Inzell/1:18,88). Eine Histamin-Intoleranz hatte Angermüller in den letzten Monaten zu einer längeren Pause gezwungen.

Die fünfmalige Olympiasiegerin Claudia Pechstein aus Berlin hatte ihre Teilnahme über 1000 m abgesagt.

Der für Sonntag anberaumte Massenstart der Frauen wurde wegen zu geringer Beteiligung gestrichen.

Bei den Männern sicherte sich Samuel Schwarz über 1000 m den Titel. Der Berliner siegte in 1:10,15 Minuten und verwies den Chemnitzer Nico Ihle in 1:11,86 auf den zweiten und Dennis Dressel in 1:11,97 auf den dritten Rang.

Weiterlesen