Der Weltcup-Zirkus der Eisschnellläufer macht in der kommenden Saison erneut in Inzell und Erfurt Station.

Die oberbayerische Kufenhochburg Inzell mit ihrer neuen Eishalle erhält im Februar 2013 einen Weltcup, Thüringens Landeshauptstadt Erfurt mit der Gunda-Niemann-Stirnemann-Halle im Monat darauf.

Das bestätigte Gerd Heinze, Präsident des Deutschen Eissschnelllauf-Gemeinschaft (DESG) am Rande des traditionellen Verbandstreffens im brandenburgischen Liebenberg.

Berlin, das im vergangenen Jahr das Weltcup-Finale ausgerichtet hat, ging leer aus. Dresden wird erneut einen Shorttrack-Weltcup ausrichten.

Weiterlesen