Mao Asada ist dreimalige Weltmeisterin © getty

Nach dem Gewinn ihres dritten Weltmeistertitels wird Eiskunstläuferin Mao Asada eine vorerst einjährige Wettkampfpause einlegen.

Dies gab die Japanerin am Montag bekannt.

"Ich habe zuletzt sehr hart gearbeitet. Ich werde in einem Jahr darüber nachdenken, wie es mit meiner Karriere weitergeht", sagte die 23-Jährige, die bei den Olympischen Spielen in Sotschi nur einen enttäuschenden sechsten Platz belegt hatte.

Bereits nach ihrem WM-Triumph Ende März im japanischen Saitama hatte sie damit geliebäugelt, sich vorerst auf Showauftritte zu konzentrieren.

Die Olympiazweite von Vancouver 2010 ist derzeit weltweit die einzige Läuferin, die den dreifachen Axel beherrscht.

Hier gibt es alles zum Wintersport

Weiterlesen