Sieg von Ingo Steuer vor dem Bundesgerichtshof: Der Trainer der Eiskunstlauf-Weltmeister Aljona Savchenko und Robin Szolkowy darf wieder Sportsoldaten der Bundeswehr trainieren.

Damit gibt es auch wieder eine Chance zur Rückkehr von Szolkowy zur Bundeswehr. Dieser war als Sportsoldat entlassen worden, weil er auch weiterhin nur von Steuer trainiert werden wollte.

Der Bundesgerichtshof bestätigte am Dienstag ein Urteil des Brandenburgischen Oberlandesgerichts. Dieses hatte entschieden, dass die Bundeswehr Steuer als Trainer von Sportsoldaten dulden muss (Az. VI ZR 117/11).

Selbst durfte Steuer jedoch nicht länger Sportsoldat sein, weil er bei der Einstellung Angaben über eine frühere Tätigkeit als inoffizieller Mitarbeiter der DDR-Staatssicherheit verschwiegen hatte und er durfte auch freiberuflich keine Soldaten der Sportfördergruppe trainieren.

Einschränkend kam im Urteil zum Ausdruck, Steuer dürfe Sportsoldaten trainieren, wenn die Deutsche Eislauf-Union ihn beauftrage und der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB) dies befürworte.

Generell würden die Interessen des Klägers ganz erheblich beeinträchtigt, weil Spitzensportler im Bereich des Eiskunstpaarlaufs nach den Feststellungen des Berufungsgerichts nahezu ausschließlich Sportsoldaten seien.

Weiterlesen