Die deutschen Bob-Pilotinnen müssen weiter auf den ersten Podestplatz im Olympiawinter warten.

Beim Weltcup im amerikanischen Lake Placid belegte Cathleen Martini den fünften Platz vor Rekord-Weltmeisterin Sandra Kiriasis.

Martini, die im zweiten Durchgang leichte Probleme beim Einsteigen in den Schlitten hatte, hatte am Ende 0,58 Sekunden Rückstand auf Siegerin Kaillie Humphries.

Die Olympiasiegerin aus Kanada setzte sich vor den beiden Amerikanerinnen Elana Meyers und Jamie Greubel durch.

Die Erfurterin Anja Schneiderheinze steuerte ihren Bob auf Rang zehn.

Für einen Schreckmoment sorgten die Südkoreanerinnen Kim Sunok/Shin Mihwa, die im zweiten Durchgang auf der schwierigen Bahn am Mount van Hoevenberg aus der Kurve 12 viel zu hoch herauskamen und spektakulär stürzten.

Beide waren jedoch bei Bewusstsein und konnten die Bahn selbstständig verlassen.

Hier gibt es alles zum Wintersport

Weiterlesen