Thomas Florschütz hat seine Ambitionen für einen Platz im Weltcupteam der deutschen Bobfahrer untermauert.

Der Olympia-Zweite aus Riesa gewann das zweite Selektionsrennen im Zweier mit Anschieber Kevin Kuske in Altenberg in 1:51,43 Minuten vor Weltmeister Francesco Friedrich mit Torsten Margis (beide Oberbärenburg/0,27 Sekunden zurück).

In der vergangenen Woche in Königssee hatte Friedrich noch vor Florschütz gewonnen.

Manuel Machata wurde mit Jan Speer (beide Potsdam/0,82 zurück) in Altenberg erneut Dritter.

Bei den Frauen wiederholte Lokalmatadorin Cathleen Martini mit ihrer Anschieberin Christin Senkel ihren überlegenen Sieg vom Königssee.

In 1:54:74 Minuten verwies sie Junioren-Weltmeisterin Miriam Wagner und Franziska Fritz (1:55,76) sowie Carolin Zenker/Sarah Noll (1:56,26) auf die Plätze.

Trotz zweimal Startbestzeit kamen Anja Schneiderheinze/Stefanie Schneider (1:56,30) nur auf Rang vier.

Sandra Kiriasis, die bei der ersten Ausscheidung am Königssee Vierte war, hatte für die Selektion wegen Krankheit abgesagt.

Bei der anschließenden Nominierung für die ersten drei Weltcups in Übersee fand die Olympiasiegerin von 2006 und siebenfache Weltmeisterin dennoch Berücksichtigung.

An der Spitze des deutschen Aufgebots für das Auftaktrennen der Frauen in Calgary Ende November steht Cathleen Martini. Dazu nominierte Bundestrainer Christoph Langen Pilotin Anja Schneiderheinze.

Weiterlesen