© getty

Miriam Gössner hat die Teilnahme an den Olympischen Spielen in Sotschi weiter fest im Visier.

Ungeachtet ihrer Rückenprobleme will sie bereits kurz nach Weihnachten wieder bei einem Rennen an den Start gehen.

Am 27. Dezember gehört sie zu den Teilnehmern des City-Biathlons in ihrer Heimatstadt Garmisch-Partenkirchen. Zuletzt machten Gössner die Folgen ihres schlimmen Fahrradunfalls im Mai schwer zu schaffen.

Ihre Teilnahme am Weltcup im französischen Annecy musste sie wegen heftiger Rückenschmerzen absagen. "Mehrere Ärzte haben mir geraten, die Saison zu beenden", berichtete sie der "Bild" sogar.

Gössner möchte diesen Rat aber nicht befolgen.

Nach dem Rennen in Garmisch will sie Anfang Januar beim Weltcup in Oberhof antreten. Die 23-Jährige braucht noch zwei Platzierungen unter den Top 15, um sich für Sotschi zu qualifizieren.

Ihr bislang bestes Resultat ist ein 47. Rang.

Weiterlesen