Laura Dahlmeier überzeugte in Hochfilzen als Schlussläuferin © getty

Die deutschen Biathletinnen haben im ersten Staffelrennen des Olympia-Winters den zweiten Platz belegt.

Das Quartett des Deutschen Skiverbandes (DSV) mit Franziska Preuß, Andrea Henkel, Franziska Hildebrand und der fehlerfreien Laura Dahlmeier musste sich beim Weltcup im österreichischen Hochfilzen im Ziel nach 4x6 km nur der Ukraine geschlagen geben.

Rang drei ging an Frankreich.

"Das macht so viel Spaß, es motiviert, wenn man gemeinsam auf die Schlussrunde geht. Vielleicht liegt mir die Position als Schlussläuferin einfach", sagte Dahlmeier in der "ARD": "Super cool, dass es so geklappt hat."

Die zweimalige Staffel-Weltmeisterin Miriam Gössner hatte auf einen Start in Tirol verzichtet.

Nach ihrer schweren Rückenverletzung mit mehreren Wirbelbrüchen dosiert die 23-Jährige momentan ihre Wettkampfeinsätze und wird am Sonntag in der Verfolgung wieder zum Einsatz kommen.

Hier gibt es alles zum Wintersport

Weiterlesen