Die deutsche Herren-Mannschaft wird beim kommenden Weltcup in Hochfilzen wieder mit den genesenen Andreas Birnbacher und Simon Schempp an den Start gehen.

Beide mussten am vergangenen Wochenende beim Weltcup-Auftakt im schwedischen Östersund ihren Start absagen.

"Simon Schempp und Andreas Birnbacher haben sich nach ihrer Krankheitspause wie erhofft zurückgemeldet und kommen voraussichtlich in Hochfilzen zum ersten Weltcupstart in dieser Saison", sagte Bundestrainer Uwe Müssiggang.

Dagegen wird Christoph Stephan, der beim Sprint-Rennen den 16. Platz belegte und somit nur knapp an einer Teil-Qualifikation für Sotschi vorbeischrammte, wieder im IBU-Cup an den Start gehen.

Das Damen-Team wird dagegen in der gleichen Formation wie in Östersund an den Start gehen.

Bei Miriam Gössner, die nach ihrem schweren Sturz in der Vorbereitung noch immer mit Beschwerden zukämpfen hat, ist voraussichtlich nur ein Start im Sprint und Verfolger vorgesehen.

Bislang könnten sowohl die Damen als auch Herren keinen Podestplatz im Olympia-Winter erreichen. Dieses Ziel will das DSV-Team nun beim Rennen in Österreich erreichen.

"Zielsetzung für Hochfilzen sollte natürlich sein, wieder möglichst in allen Rennen um die Podiumsplätze mitzukämpfen", so Bundestrainer Müssigang.

Das DSV-Aufgebot:

Herren

Andreas Birnbacher (SC Schleching)

Daniel Böhm (SC Buntenbock)

Florian Graf (WSV Eppenschlag)

Erik Lesser (SC Eintracht Frakenhain)

Arnd Peiffer (WSV Clausthal Zellerfeld)

Simon Schempp (SZ Uhingen)

Damen

Laura Dahlmeier (SC Partenkirchen)

Miriam Gössner (SC Garmisch)

Andrea Henkel (SV Großbreitenbach)

Franziska Hildebrand (WSV Clausthal-Zellerfeld)

Evi Sachenbacher-Stehle (WSV Reit im Winkl)

Franziska Preuß (SC Haag)

Weiterlesen