Laura Dahlmeier hat zum Abschluss der Junioren-WM der Biathleten in Obertilliach/Österreich ihre dritte Goldmedaille gewonnen.

Die 19-Jährige aus Partenkirchen führte die deutsche Staffel mit Franziska Preuß (Haag) und Vanessa Hinz (Schliersee) zu einem nie gefährdeten Sieg. Das Trio des Deutschen Skiverbandes (DSV) hatte im Ziel nach nur einem Nachlader 2:03,4 Minuten Vorsprung auf die Ukraine. Platz drei ging an Russland (2:24,8 Minuten Rückstand.

Dahlmeier bestätigte damit erneut ihre starke Form und holte in jedem Rennen in Österreich eine Medaille. Zuvor hatte sie im Sprint und dem Einzel Gold gewonnen und in der Verfolgung Silber erkämpft.

Bereits am Dienstag war die Bayerin daher für die Biathlon-WM in Nove Mesto (7. bis 17. Februar) nominiert worden. Ob Dahlmeier in Tschechien auch zum Einsatz kommen wird oder nur als Ersatzfrau zur Verfügung steht, ist noch nicht endgültig geklärt.

Weiterlesen