Die deutsche Mixedstaffel hat zum Auftakt des Biathlon-Winters nur knapp einen Podestplatz verfehlt.

Die fehlerfreie Tina Bachmann (Schmiedeberg), Andrea Henkel (Großbreitenbach/1 Nachlader), Erik Lesser (Frankenhain/2 Strafrunden) und Simon Schempp (Uhingen/0 Fehler) mussten sich beim ersten Weltcup im schwedischen Östersund über 2x6 und 2x7,5 km mit Rang vier zufrieden geben.

Im erstmals zum Saisonstart ausgetragenen Rennen ging der Sieg im ersten internationalen Rennen nach dem Karriereende von Rekordweltmeisterin Magdalena Neuner an Russland (1:12:41,3 Stunden) vor Norwegen und Tschechien.

Nach einem starken Auftakt der Staffelweltmeisterinnen Bachmann und Henkel lag das Quartett des Deutschen Skiverbandes (DSV) lange aussichtsreich in der Spitzengruppe.

Der 24 Jahre alte Lesser hatte vor dem sechsten Schießen sogar die Führung übernommen, leistete sich anschließend aber zwei Strafrunden und fiel über eine Minute zurück. Im Ziel hatte das DSV-Team 47,9 Sekunden Rückstand zu den Russen.

Die nächste Mixedstaffel findet erst zum Auftakt der Weltmeisterschaften im tschechischen Nove Mesto (7. bis 17. Februar 2013) statt.

Bei der Heim-WM in Ruhpolding hatte die deutsche Mannschaft in diesem Jahr in der Besetzung Henkel, Magdalena Neuner, Arnd Peiffer und Andreas Birnbacher die Bronzemedaille gewonnen.

Weiterlesen