Eine mäßige Schießleistung hat Biathlon-Neuling Evi Sachenbacher-Stehle auch im zweiten internationalen Rennen ihrer Karriere eine Top-10-Platzierung gekostet.

Im Sprint im Rahmen des zweitklassigen IBU-Cups im schwedischen Idre landete die zweimalige Langlauf-Olympiasiegerin nach fünf Schießfehlern auf Rang 18. Nach 7,5 km hatte die 31-Jährige aus Reit im Winkl im Ziel dank einer starken Laufleistung nur 1:34,8 Minuten Rückstand auf die fehlerfreie Siegerin Bente Landheim aus Norwegen.

Bereits am Samstag hatte die frühere Langlauf-Weltmeisterin mit vier Fehlern im Liegendschießen eine bessere Platzierung verpasst, mit einer guten Zeit auf Rang 24 aber trotzdem auf Anhieb die vom Weltverband IBU geforderte Norm für eine Teilnahme am Weltcup geschafft.

Am kommenden Wochenende soll Sachenbacher-Stehle nach den Plänen des Deutschen Skiverbands (DSV) erneut im IBU-Cup in Beitostölen/Norwegen antreten, ehe in Pokljuka/Slowenien (13. bis 16. Dezember) ihr Weltcupdebüt geplant ist.

Weiterlesen