Magdalena Neuner hat ihr 11. WM-Gold gewonnen.

Die 25-Jährige aus Wallgau siegte bei den Biathlon-Weltmeisterschaften in Ruhpolding im Sprint über 7,5 km mit einem fehlerfreien Schießen in 21:07,0 Minuten überlegen vor der Weißrussin Darja Domratschewa (15,2 Sekunden zurück) und der Ukrainerin Wita Semerenko (37,6).

Damit verteidigte die Rekordweltmeisterin ihren Titel von 2011 erfolgreich und geht auch als Top-Favoritin beim Verfolgungsrennen am Sonntag an den Start.

"Ich habe mich im Rennen super gefühlt. Ich hatte richtig Bock aufs Laufen. Ich bin noch nie vor so einem tollen Publikum gelaufen. Es war ein unglaubliches Gefühl, als die letzte Scheibe gefallen ist", sagte Neuner:

"Ich war mit einem inneren Lächeln auf der Strecke unterwegs. Ich wollte alles genießen und habe vor und im Rennen Spaß gehabt."

Die weiteren deutschen Starterinnen Tina Bachmann (3 Schießfehler), Franziska Hildebrand (1), Andrea Henkel (3) und Miriam Gössner (4) verpassten die Top 20.

Weiterlesen