Die deutschen Skicrosser haben ihre ersten beiden Podestplatzierungen des Olympia-Winters geholt.

Beim Weltcup-Rennen im italienischen Innichen belegten Daniel Bohnacker bei den Männern und Heidi Zacher in der Frauen-Konkurrenz am Sonntag jeweils den dritten Platz.

Die Norm für die Olympischen Spiele in Sotschi (7. bis 23. Februar 2014) hatten beide bereits zuvor erfüllt. Freuen durfte sich zudem Anna Wörner, die sich als Viertplatzierte ebenfalls die Olympianorm sicherte.

Andreas Schauer erfüllte mit seinem achten Platz beim Tagessieg des Kanadiers David Duncan die Qualifikation des Verbandes. Bei den Frauen gewann Katrin Müller aus der Schweiz.

Hier gibt es alles zum Wintersport

Weiterlesen