Die deutschen Skicrosser fahren der ersten Podestplatzierung im Olympia-Winter weiter hinterher.

Beim ersten von zwei Weltcup-Wettbewerben im italienischen Innichen belegte Daniel Bohnacker als bester deutscher Teilnehmer den fünften Platz.

Die Norm für die Olympischen Spiele in Sotschi hatte er bereits zuvor erfüllt. Im Rennen der Frauen landete Julia Eichinger auf Rang 14 und erreichte damit zumindest die halbe Norm für Sotschi.

Thomas Fischer, Andreas Schauer und Simon Stickl sowie bei den Frauen Anna Wörner und Heidi Zacher hatten zwar die Qualifikation überstanden, scheiterten aber in der Runde der besten 32. Am Sonntag findet ab 13.30 Uhr der zweite Wettbewerb statt.

Hier gibt es alles zum Wintersport

Weiterlesen