Ein Jahr vor den Winterspielen in Sotschi ist die Olympia-Generalprobe im Parallelslalom der Snowboarder den warmen Bedingungen im "Extreme Park" von Rosa Khutar zum Opfer gefallen.

Es sei unmöglich gewesen, eine weltcuptaugliche Piste herzustellen, sagte Uwe Beier, der Snowboard-Renndirektor des Internationalen Skiverbandes FIS. Ob das Rennen an einem anderen Ort nachgeholt wird, ist noch unklar.

Am Donnerstag hatte Amelie Kober (Fischbachau) im Parallel-Riesenslalom den zweiten Platz belegt.

Weiterlesen