Snowboarder Konstantin Schad aus Fischbachau ist beim Weltcup im kanadischen Blue Mountain erstmals im vorolympischen Winter in die Top 10 gefahren.

Der 25-Jährige schied beim Crosswettbewerb im Viertelfinale aus und belegte den neunten Rang. Bei der WM in Stoneham hatte es für Schad jüngst nur zum 26. Rang gereicht.

Den Sieg sicherte sich der einheimische Christopher Robanske vor Weltmeister Alex Pullin (Australien) und Nick Baumgartner (USA). Paul Berg (Konstanz) hatte die Qualifikation als 38. nicht überstanden.

Bei den Frauen setzte sich in Abwesenheit deutscher Athletinnen die Tschechin Eva Samkova durch. Lokalmatadorin Dominique Maltais und Nelly Moenne Loccoz (Frankreich) komplettierten das Podest.

Weiterlesen