Auch am Schlusstag sind die deutschen Wasserspringer beim 58. Internationalen Springertag in Rostock ohne Podestplatzierung geblieben.

Die Berlinerinnen Maria Kurjo und Julia Stolle kamen im Synchronspringen vom Turm auf den vierten Platz, lagen mit 253,80 Punkten aber deutlich hinter den Dritten Carol-Ann und Pamela Ware (Kanada/287,94).

Überlegene Sieger waren die beiden erst 14-jährigen Chinesinnen Si Ya Jie und Lian Jie (332,70).

Tina Punzel (Dresden) und Kieu Duong (Berlin) belegten im Synchronspringen vom 3-m-Brett mit 264,90 Punkten den fünften Rang. Der Sieg ging an das chinesische Duo Liu Jiao/Zheng Qulin (307,50).

Im Einzel-Turmspringen scheiterten Christian Picker (Berlin) und Florian Fandler (Halle/Saale) als Vierter (402,80) bzw. Sechster (382,55) bereits im Halbfinale.

Der siebenmalige Europameister Patrick Hausding war am Samstag mit Oliver Homuth (Berlin) im Synchronspringen vom 3-m-Brett mit 359,97 Punkten auf dem vierten Rang gelandet.

In Rostock fehlten die verletzten Olympiateilnehmer Stephan Feck (Leipzig), Martin Wolfram (Dresden) und Nora Subschinski (Berlin).

Weiterlesen