Der WM-Dritte Sascha Klein hat seinen Synchron-Start vom Turm bei den am Donnerstag beginnenden Deutschen Meisterschaften der Wasserspringer in Berlin abgesagt.

Der 26-Jährige aus Riesa laboriert noch an seiner Ellenbogenverletzung, die er sich bei den Europameisterschaften in Eindhoven in der Vorwoche zugezogen hatte.

In den Niederlanden hatte Klein noch an der Seite von Patrick Hausding (Berlin) das fünfte EM-Gold in Folge gewonnen, danach aber seinen Start im Einzel abgesagt. Durch den Verzicht bei den Deutschen Meisterschaften verpasst er mit Hausding auch die offizielle Olympia-Qualifikation.

"Beide haben mehrfach gezeigt, dass sie die erforderliche internationale Punktzahl sowie entsprechende Platzierungen erreichen können. Sie gehören zur Weltspitze, deswegen werden wir das Paar auch vorschlagen", sagte Walter Alt, Fachspartenchef des Deutschen Schwimm-Verbandes (DSV).

Zur Erfüllung der Nominierungskriterien hätten die Olympia- und WM-Zweiten Klein und Hausding in Berlin den Titel holen müssen. "Der DOSB wird sicher Verständnis für die Situation haben", sagte Alt.

Ob Klein im Einzel am Samstag startet, will er kurzfristig von seinem Genesungsprozess abhängig machen.

Weiterlesen