Die Wasserballerinnen haben bei der Schwimm-WM in Barcelona dem Gastgeber Spanien das erste Gold beschert.

Die Olympia-Zweiten von London besiegten im Finale Australien mit 8:6 (2:1, 3:2, 1:1, 2:2) und sicherten sich damit ihren ersten Titel in der WM-Geschichte.

Bronze ging an Ungarn nach einem 10:8 gegen Russland. Titelverteidiger Griechenland musste sich nach einem 12:15 gegen Olympiasieger USA mit Platz sechs zufrieden geben.

Die deutsche Mannschaft hatte sich nicht qualifiziert.

Weiterlesen