Die deutschen Wasserballerinnen haben zum Abschluss der Gruppenphase beim Super-Finale der Weltliga ein Debakel erlitten.

Gegen Titelverteidiger USA ging das DSV-Team mit 3:17 (0:5, 1:5, 1:3, 1:4) unter und verlor damit auch das letzte von drei Vorrundenspielen.

Genau wie im Spiel zuvor gegen Vize-Weltmeister China (4:15) hatte die Mannschaft von Bundestrainer Rene Reimann im Duell mit dem sechsmaligen Rekordgewinner keine Chance.Die drei deutschen Treffer erzielten Monika Kruszona (2) und Claudia Blomenkamp.

Als Gruppenletzter treffen die Wasserballerinnen im Viertelfinale am Freitag (13 Uhr) auf den Sieger der Gruppe B, der zwischen Australien und Russland ermittelt wird.

Weiterlesen