Die Wasserballer des deutschen Rekordmeisters Wasserfreunde Spandau haben zum 28. Mal den Pokal gewonnen, die Frauen von Bayer Uerdingen entthronten den Vorjahressieger Blau-Weiß Bochum.

Bei der Endrunde der letzten Vier verteidigten die Berliner ihren Titel durch ein 11:8 (1:3, 4:1, 2:3, 4:1)-Sieg im Endspiel gegen den ASC Duisburg in dessen Vereinsbad am Barbarasee erfolgreich.

Dritter wurde SGW W98/Waspo Hannnover mit einem 12:3 gegen OSC Potsdam.

Auch bei den Frauen waren vier Bundesligisten unter sich. Uerdingen feierte verdient seinen zweiten Pokaltitel nach 2007 dank eines 19:18 (6:4, 2:4, 3:3, 4:4/1:1/3:2) nach Verlängerung und Fünfmeterwerfen gegen den Rekordgewinner Bochum im 23. Finale.

Altmeister Neukölln Berlin sicherte sich Platz drei mit einem 10:9-Erfolg gegen Freie Schwimmer Duisburg.

Weiterlesen