Der deutsche Nationalspieler Denis Kaliberda wird in der kommenden Saison für den polnischen Champions-League-Teilnehmer Jastrzebski Wegiel spielen.

Auch Nationalspielerin Mareen Apitz wechselt den Arbeitgeber.

Die Zuspielerin des deutschen Meisters Dresdner SC schließt sich dem französischen Abonnementsieger RC Cannes an.

Kaliberda verlässt den italienischen Klub Piacenza mit einem Pokalsieg in der Tasche und will international den nächsten Schritt machen.

"Der Wechsel nach Polen ist ein weiterer Schritt nach vorne, aber auch ein Herausforderung. Wir haben eine gute Mannschaft, spielen Champions League und können um Titel mitspielen", sagte der Außenangreifer.

Leicht fällt Apitz der Abschied aus Sachsen nach 16 Jahren nicht.

"Es ist mir nicht leicht gefallen. Jedoch hatte ich nach dem Meistertitel das Gefühl, dass es der richtige Zeitpunkt ist", erklärte die 27-Jährige, die sich ebenfalls auf eine neue Herausforderung freut.

Hier gibt es alles zum Volleyball

Weiterlesen