Bei der Heim-EM 2013 gewannen die deutschen Frauen die Silbermedaille © imago

SPORT1 hat für die Volleyball-WM der Frauen vom 23. September bis 12. Oktober 2014 in Italien die plattformneutralen Verwertungsrechte erworben.

Alle Partien der deutschen Mannschaft werden im Free-TV gezeigt, insgesamt überträgt SPORT1 rund 15 WM-Spiele live.

Nach der Silbermedaille bei der Heim-EM 2013 will das Team von Bundestrainer Giovanni Guidetti seine Erfolgsgeschichte weiterschreiben.

"Wir wollen im Herbst das Volleyball-Fieber in Deutschland wieder entfachen. Bei der Heim-EM haben die Volleyballerinnen das SPORT1-Publikum fasziniert und für ihren Sport begeistert. Diese Erfolgsgeschichte ist noch nicht zu Ende erzählt", erklärte SPORT1-Geschäftsführer Olaf Schröder.

"SPORT1 ist mittendrin, wenn bei der WM in Italien das Märchen fortgesetzt werden soll."

Bei der 1:3-Niederlage im EM-Finale gegen Russland war mit über einer Million Zuschauer (Z3+) in der Spitze beim Gesamtpublikum erstmals in der Geschichte der Volleyball-Übertragungen auf SPORT1 (vormals DSF) die Millionen-Marke durchbrochen worden.

An der Weltmeisterschaft in Italien nehmen 24 Mannschaften teil, die zunächst in vier Sechsergruppen gegeneinander antreten.

Deutsche Vorrundengegner sind Gastgeber Italien, Kroatien, Argentinien und Tunesien. Ein weiterer Kontrahent aus dem NORCECA-Verband (Nord- und Mittelamerika sowie die Karibik) wird noch ermittelt.

Nach der Vorrunde werden vom 1. bis 9. Oktober zwei weitere Gruppenphasen gespielt, bevor die besten vier Teams am 11. und 12. Oktober in der Finalrunde in Mailand um den WM-Titel spielen.

Neben der Volleyball-Action in der Halle berichtet SPORT1 auch vom Beachvolleyball-Highlight "Berlin smart Grand Slam" aus der deutschen Hauptstadt. Mitten im Zentrum Berlins schlagen vom 17. bis 22. Juni 2014 die besten Beachvolleyball-Duos der Welt auf.

SPORT1 und SPORT1.de berichten am 21. und 22. Juni live und in Highlights von den Finalspielen der Frauen und Männer.

Weiterlesen