Bundestrainer Vital Heynen hat sich bereits vier Wochen vor der EM in Dänemark und Polen vom 20. bis 29. September für sein 14-köpfiges Aufgebot entschieden.

Nach der ersten Trainingswoche in Kienbaum bei Berlin wurden Tom Strohbach, Simon Hirsch (Generali Haching), Lukas Bauer (Sete/Frankreich), Dirk Westphal (Radom/Polen) und Patrick Steuerwald (Calabria/Italien) gestrichen.

"Es ist immer schwer, nach acht Tagen eine Entscheidung zu treffen. Alle haben gut trainiert, und es ist immer hart, Leute zu streichen. Ich bin aber sehr zufrieden mit der ersten Woche", sagte Heynen.

Der 44-jährige Belgier setzt auf zehn Spieler, die in diesem Jahr in der World League im Einsatz waren.

Dazu kommen Georg Grozer (Belgorod/Russland), Simon Tischer (Lyon/Frankreich), Sebastian Schwarz (Generali Haching) und Felix Fischer (Berlin Volleys).

Die DVV-Auswahl des Deutschen Volleyball-Verbandes spielt in der EM-Vorrunde im polnischen Gdingen gegen Russland, Bulgarien und Tschechien.

Das deutsche EM-Aufgebot:

Zuspiel: Lukas Kampa (Modena/Italien), Simon Tischer (Lyon/Frankreich)

Mittelblock: Marcus Böhme (Generali Haching), Tim Broshog (Moerser SC), Philipp Collin (Tours/Frankreich), Felix Fischer (BR

Volleys)

Außenangriff: Denis Kaliberda (Piacenca/Italien), Björn Höhne (TV Ingersoll Bühl), Sebastian Schwarz (Generali Haching), Christian Fromm (Citta di Castello/ITA)

Diagonalangriff: Jochen Schöps (Rzeszow/Polen), Georg Grozer (Belgorod/Russland)

Libero: Markus Steuerwald (Paris/Frankreich), Ferdinand Tille (Generali Haching)

Weiterlesen