Für VfB Friedrichshafen ist das Unternehmen Titelverteidigung im DVV-Pokal vorzeitig beendet.

Am Mittwochabend scheiterte die Mannschaft von Trainer Stelian Moculescu im Viertelfinale überraschend an Ligakonkurrent evivo Düren. Der Tabellenfünfte setzte sich in der Arena Kreis Düren deutlich mit 3:0 (25:23, 30:28, 25:22) gegen den elfmaligen Pokalchampion durch.

"Das tut sehr, sehr weh", sagte Moculescu: "Wir treffen auf eine Mannschaft, die mit Spaß an die Sache rangeht und kämpft - vor allem gut verteidigt - und dann setzen wir uns selbst unter Druck und sind dem heuer nicht gewachsen."

Bereits am Samstag treffen die beiden Teams in der Liga erneut aufeinander, dann spielt Düren in Friedrichshafen. Am Wochenende findet auch die Auslosung des Pokal-Halbfinales statt. Neben Düren sind der neue Favorit Generali Haching, der TV Rottenburg und der Moerser SC im Lostopf.

Weiterlesen