Die Volleyballerinnen des deutschen Vizemeisters Dresdner SC haben am vierten Spieltag der Champions League trotz großen Kampfes die dritte Niederlage kassiert und damit kaum noch Chancen auf die Playoffs.

Bei Tabellenführer Eczacibasi Istanbul unterlag das Team von Trainer Alexander Waibl nach mehr als zwei Stunden mit 2:3 (25:23, 18:25, 25:23, 22:25, 12:15).

Nur die jeweils besten zwei Mannschaften der sechs Vierergruppen qualifizieren sich für die K.o.-Runde. Dresden hat zwei Spieltage vor Schluss vier Zähler Rückstand auf das zweitplatzierte Team von Azerrail Baku. Die nächste Begegnung in Gruppe D führt Dresden am 6. Dezember zum polnischen Vertreter Dabrowa Gornicza.

Weiterlesen