Die deutschen Volleyballer treffen im Halbfinale des Olympia-Qualifikationsturniers in Sofia am Samstag (17.30 Uhr) auf Gastgeber Bulgarien.

Durch den 3:0 (25:23, 25:13, 25:22)-Erfolg des WM-Vierten Italien gegen die Slowakei rutschte das Team von Bundestrainer Vital Heynen am Freitag auf den zweiten Platz in Gruppe 2 ab.

Die Bulgaren gewannen in Gruppe 1 auch ihr drittes Vorrundenspiel mit 3:0 (25:16, 25:20, 25:16) gegen Spanien und sicherten sich ohne Satzverlust die Spitzenposition.

"Wenn wir hier das Olympia-Ticket holen wollen, müssen wir vor 12.000 Zuschauern gegen Bulgarien gewinnen", sagte Heynen über das Duell gegen die starken Gastgeber: "Ob das im Halbfinale oder im Finale passiert, ist egal."

Am Freitagmittag hatte sich Serbien durch einen 3:1 (22:25, 25: 18, 27:25, 25:15)-Sieg gegen die punktlosen Slowenen auf Rang zwei in Gruppe 1 vorgeschoben und trifft im zweiten Halbfinale am Samstag (20.45 Uhr) auf Italien.

Deutschland hatte durch Erfolge gegen die Slowakei (3:0) und Finnland (3:1) bereits den Sprung ins Halbfinale geschafft, verpasste aber durch die 0:3-Niederlage am Donnerstagabend gegen Italien den vorzeitigen Gruppensieg.

Nur der Sieger des Achterturniers löst ein Ticket für die Olympischen Spiele in London (27. Juli bis 12. August).

Weiterlesen