Die deutschen Volleyballerinnen werden definitiv nicht zu den Olympischen Spielen (27. Juli bis 21. August) reisen.

Drei Tage nach dem Ausscheiden beim europäischen Qualifikationsturnier in Ankara zerschlug sich auch die letzte Hoffnung auf eine Teilnahme am Weltturnier in Japan.

Kuba, das die Qualifikation beim kontinentalen Turnier ebenfalls verpasste, wird nun doch in Tokio antreten, da der kontinentale Verband NORCECA die Kosten für die Anreise übernehmen wird. Das teilte der Deutsche Volleyball-Verband (DVV) mit.

Die Mannschaft von Bundestrainer Giovanni Guidetti hätte bei dem Turnier in Tokio nachrücken können, wenn der klamme kubanische Verband die Teilnahme abgesagt hätte.

Weder Guidetti noch die Spielerinnen hatten allerdings nach dem Halbfinal-Aus gegen Polen noch damit gerechnet, eine weitere Chance zu bekommen.

Weiterlesen