Die deutschen Volleyballerinnen sind mit einem souveränen Pflichtsieg in das europäische Olympia-Qualifikationsturnier in Ankara gestartet.

Die Mannschaft von Bundestrainer Giovanni Guidetti gewann zum Auftakt in der Türkei mühelos mit 3:0 (25:12, 25:16, 25:17) gegen Kroatien und benötigte dafür lediglich 67 Minuten.

Um das Ticket für die Sommerspiele in London (27. Juli bis 12. August) zu lösen, muss der Vize-Europameister das stark besetzte Achter-Turnier gewinnen.

"Ich fühle mich sehr gut nach diesem Spiel und bin wirklich zufrieden. Wir haben in den wichtigen Phasen die richtigen Lösungen gefunden, so kann es weitergehen", sagte Guidetti.

In den beiden weiteren Spielen der Vorrundengruppe 1 warten Gastgeber Türkei (Donnerstag, 19 Uhr) und Bulgarien (Freitag, 16.30 Uhr). Doch nach der vermeintlich leichten Gruppenphase droht der Auswahl des Deutschen Volleyball-Verbandes (DVV) im Halbfinale ein Duell mit Weltmeister Russland oder Europameister Serbien.

Sollte die Mannschaft um Spielführerin Margareta Kozuch den Turniersieg verpassen, hätte das Team beim Qualifikationsturnier in Tokio (19. bis 27. Mai) noch eine allerletzte Olympiachance. Eine Teilnahme in der japanischen Hauptstadt ist jedoch nur möglich, wenn Russland oder Serbien in Ankara gewinnen.

Weiterlesen