Marcus Böhme (l.) wurde bislang zweimal Deutscher Meister © imago

Ungeschlagen beenden die deutschen Volleyballer die EM-Qualifikation. Zum Abschluss gibt es in Maribor einen Sieg gegen Schweden.

Maribor - Mit dem EM-Ticket in der Tasche haben die deutschen Volleyballer die Qualifikation erfolgreich abgeschlossen.

Beim zweiten Ausscheidungsturnier in Maribor wahrte die Mannschaft von Bundestrainer Vital Heynen mit dem 3:0 (25:17, 25:18, 25:13) zum Abschluss gegen Schweden auch im sechsten Spiel die weiße Weste.

Dabei durfte sich vor allem die zweite Garde beweisen.

Der Bundestrainer schickt mit Simon Tischer, Christian Fromm, Sebastian Schwarz, Jochen Schöps. Felix Fischer, Georg Klein und Markus Steuerwald eine Formation auf das Feld, die so noch nie zusammen gespielt hatte.

Schöps spielt stark

Punktbeste Spieler waren Schöps und Fromm mit jeweils 17 Punkten.

"Ich bin sehr froh, dass wir das Spiel heute sehr engagiert und professionell angegangen haben und eine sehr gute Leistung gezeigt haben. Es ist schön, mit so einem guten Gefühl den Sommer zu beenden", sagte Schöps nach der Partie.

Gruppensieg stand schon fest

Bereits nach dem 3:0 am Vortag gegen Slowenien (BERICHT: Deutsche Volleyballer lösen EM-Ticket) war der Auswahl des Deutschen Volleyball-Verbandes (DVV) der Sieg in Qualifikationsgruppe E nicht mehr zu nehmen.

Die europäischen Titelkämpfe finden vom 20. bis 29. September 2013 in Polen und Dänemark statt.

Wiedergutmachung für letzte EM

Die deutsche Mannschaft will dort das desaströse Abschneiden bei der vergangenen EM in Österreich und Tschechien vergessen machen.

Damals war das deutsche Team sieg- und punktlos nach der Vorrunde ausgeschieden.

Weiterlesen