Georgy Grozer (r.) wurde zweimal zu Deutschlands Volleyballer des Jahres gewählt © imago

Die deutschen Volleyballer halten sich in der EM-Qualifikation weiter schadlos und sind nur noch einen Sieg von der EM entfernt.

Maribor - Die deutsche Volleyball-Nationalmannschaft ist nur noch einen Sieg vom Erreichen der Europameisterschaft 2013 in Dänemark und Polen entfernt.

Das Team von Bundestrainer Vital Heynen gewann beim zweiten Qualifikationsturnier im slowenischen Maribor gegen die Ukraine mit 3:1 (25:20, 24:26, 25:23, 25:18) und benötigt damit nur noch einen Erfolg über Gastgeber Slowenien am Freitag (20 Uhr), der Schweden 3:0 (25:22, 25:13, 25:11) besiegte.

Grozer überragend

Bei der Auswahl des Deutschen Volleyball-Verbandes (DVV), die mit 12 Punkten weiter ungeschlagener Tabellenführer der Gruppe E ist, ragte vor allem Georg Grozer durch 28 verbuchten Zählern heraus.

"Das waren heute ganz wichtige drei Punkte. Wir haben eine konzentrierte und geschlossene Mannschaftsleistung gezeigt", sagte Außenangreifer Marcus Popp.

Gruppensieger qualifiziert sich direkt

Der Gruppensieger löst nach dem Turnier in Maribor (13. bis 15. September) ein Direktticket zur EM (20. bis 29. September 2013).

Bislang sind mit den Ausrichtern Dänemark und Polen sowie Serbien, Italien, Russland, der Slowakei und Bulgarien sieben Teams qualifiziert, im September stoßen die sechs Gruppensieger dazu.

Im Mai 2013 werden in den Playoffs der sechs Gruppenzweiten in Hin- und Rückspiel die drei letzten EM-Plätze vergeben.

Weiterlesen