Angelina Grün wechselte im Dezember 2011 von der Alemannia zum VK Dynamo Moskau © imago

Die deutschen Volleyballerinnen ziehen beim Qualifikationsturnier in Ankara nach einem Sieg gegen Bulgarien ins Halbfinale ein.

Ankara - Die deutschen Volleyballerinnen sind dem Traum von der Olympiateilnahme ein Stück näher gekommen.

Beim Qualifikationsturnier in Ankara erreichte die Mannschaft von Bundestrainer Giovanni Guidetti durch ein 3:0 (25:22, 25:22, 25:11) gegen Bulgarien als Gruppenzweiter das Halbfinale und bekommt es nun mit Weltmeister Russland oder Polen zu tun.

Die deutsche Auswahl präsentierte sich in Ankara trotz der bitteren 1:3-Niederlage vom Vortag gegen die Türkei selbstbewusst und ließ sich auch durch zwischenzeitliche Rückstände nicht beirren (Pleite gegen Türkei: Guidetti-Girls fühlen sich verpfiffen).

Ruheloser Guidetti treibt an

Angetrieben von Coach Guidetti, der ruhelos an der Seite hin- und hertigerte und bei jedem Ballwechsel abwechselnd Anweisungen gab oder seine Schützlinge aufmunterte, leistete das Team des Deutschen Volleyball-Verbandes (DVV) Wiedergutmachung für die durchwachsene Leistung gegen die Gastgeberinnen.

Im ersten Satz ging es zwischen Deutschland und Bulgarien lange hin und her, keine Mannschaft konnte sich entscheidend absetzen.

Erst spät gelang es der DVV-Auswahl, die Führung auszubauen. Doch dann ließen die deutschen "Schmetterlinge" nichts mehr anbrennen.

Pause für Grün

Die Bulgarinnen gaben jedoch nicht auf und machten im zweiten Satz mehr Druck. Das DVV-Team lief lange einem Rückstand hinterher, bewies dann aber Moral und baute die Führung auf 2:0 aus.

Sowohl im Angriff als auch im Block zeigte sich die Mannschaft im Vergleich zur Türkei-Pleite stark verbessert. Im dritten Satz dominierten Spielführerin Margareta Kozuch und Co. das Geschehen nach Belieben, so dass Guidetti Diagonal-Angreiferin Grün sogar eine Pause gönnte.

Sollte die Mannschaft den Turniersieg verpassen, hätte das Team beim Qualifikationsturnier in Tokio (19. bis 27. Mai) noch eine allerletzte Olympiachance. Eine Teilnahme in der japanischen Hauptstadt ist jedoch nur möglich, wenn Russland das Turnier in Ankara gewinnt.

Weiterlesen