Tanner Pearson (m.) jubelt mit seinen Teamkollegen übe den Treffer zum 5:2 © getty

Die Los Angeles Kings stehen kurz vor einem Einzug ins Playoff-Finale der NHL.

Der Meister von 2012 siegte in Spiel vier der best-of-seven-Serie gegen Titelverteidiger Chicago Blackhawks 5:2 und hat nun drei Matchbälle, um mit einem weiteren Erfolg in das Endspiel der nordamerikanischen Profiliga einzuziehen.

Wie schon bei den beiden letzten Siegen überzeugte vor allem die Offensive der Kings.

Verteidiger Jake Muzzin, Marian Gaborik mit seinem zehnten Play-off-Tor, Dustin Brown und Drew Doughty brachten das Team aus Kalifornien mit ihren Treffern 4:0 in Führung, ehe Brandon Saad und Bryan Bickell verkürzten.

Tanner Pearson entschied das Spiel kurz vor Schluss mit einem Emtpy-Net-Goal.

Die erste Chance auf den zweiten Gewinn der Clarence S. Campbell Bowl für das beste Team im Westen und den Einzug ins Finale um den Stanley Cup haben die Kings am Mittwoch in Chicago.

Im Finale der Eastern Conference führen die New York Rangers 3:1 gegen die Montreal Canadiens.

Hier gibt es alles zum US-Sport

Weiterlesen