Coach John Tortorella mussbei den Vancouver Canucks seinen Stuhl räumen © getty

Die Vancouver Canucks aus der NHL haben Trainer John Tortorella entlassen. Der kanadische Traditionsklub zog mit dem Schritt die Konsequenzen aus der enttäuschenden Saison. Die Canucks hatten die Play-offs klar verpasst.

Nach der Hauptrunde war bereits General Manager Mike Gillis durch Trevor Linden ersetzt worden, dieser setzte nun auch Tortorella vor die Tür. Der 55-Jährige hatte erst im vergangenen Jahr einen mit 10 Millionen Dollar (7,2 Millionen Euro) dotierten Fünfjahresvertrag unterschrieben.

Der US-Amerikaner Tortorella, im Vorjahr bei den New York Rangers gefeuert, hatte im Januar mit einem Ausraster für Negativschlagzeilen gesorgt.

Nach einer Massenschlägerei auf dem Eis im Spiel gegen die Calgary Flames hatte der Headcoach versucht, in die Kabine des Gegners zu stürmen und war von der Liga 15 Tage suspendiert worden. Tortorella hatte die Tampa Bay Lightning 2004 zu deren bislang einzigen Stanley-Cup-Sieg geführt.

Weiterlesen