© getty

Dem 2012er Stanley-Cup-Champion Los Angeles Kings ist in der NHL nach einer historischen Aufholjagd doch noch der Einzug ins Viertelfinale geglückt.

Nach dem 5:1 beim kalifornischen Rivalen San Jose Sharks im siebten Spiel der best-of-seven-Achtelfinalserie sind die Kings erst das vierte Team, das in der 97-jährigen Geschichte der Liga einen 0:3-Rückstand in den Playoffs noch drehen konnte. (NHL: Alle Ergebnisse)

In der nächsten Runde stehen auch die New York Rangers nach dem umkämpften 2:1 im Traditionsduell gegen die Philadelphia Flyers. Dramatisch ging es auch in Denver zu, wo Ex-Meister Colorado Avalanche in eigener Halle nach Verlängerung mit 4:5 an den Minnesota Wild scheiterte.

Auf Los Angeles wartet nach dem Kraftakt im Viertelfinale das nächste kalifornische Duell mit Ex-Meister Anaheim Ducks. Die Rangers sind der nächste Gegner der Pittsburgh Penguins um den deutschen Nationalspieler Marcel Goc.

Minnessota, das den Einzug in die Runde der letzten acht durch den Treffer von Nino Niederreiter nach 5:02 Minuten in der Verlängerung perfekt machte, trifft nun auf Titelverteidiger Chicago Blackhawks.

Hier gibt es alles zum US-Sport

Weiterlesen