Nach zuletzt zwei Niederlagen gab es für die Buffalo Sabres um Nationalspieler Christian Ehrhoff wieder ein Erfolgserlebnis.

Gegen die Winnipeg Jets setzte sich Buffalo trotz 0:2-Rückstand noch mit 4:2 durch.

Verteidiger Ehrhoff gab dabei die Vorlage zum 3:2 und verbuchte damit seinen vierten Scorer-Punkt in den vergangenen fünf Spielen. Mit nur 19 Punkte bleiben die Sabres allerdings schlechtestes Team der Liga.

Dennis Seidenberg hat mit den Boston Bruins ebenfalls in die Erfolgsspur zurückgefunden.

Der sechsmalige Meister gewann sein Heimspiel gegen die Calgary Flames 2:0 und rehabilitierte sich damit für die 2:6-Pleite in Vancouver drei Tage zuvor.

Mit dem fünften Sieg in den jüngsten sechs Spielen und nun 48 Punkten festigte Boston Platz eins in der Atlantic Division.

Seidenberg bot eine solide Leistung, beide Treffer erzielte der slowakische Abwehrhüne Zdeno Chara per Schlagschuss.

Auch für Marcel Goc und die Florida Panthers gab es beim 3:1 bei den Toronto Maple Leafs einen Sieg. Mit 31 Punkten sind die Panthers Vorletzter der Atlantic Division.

Goalie Philipp Grubauer kam bei der 2:5-Niederlage den Washington Capitals gegen die Philadelphia Flyers ebenso wenig zum Einsatz wie Torwart-Kollege Thomas Greiss beim 1:3 der Phoenix Coyotes gegen die Montreal Canadiens.

Weiterlesen