© getty

Die NHL hat Flügelstürmer Shawn Thornton von den Boston Bruins wegen einer Schlägerei mit Brooks Orpik im Spiel gegen die Pittsburgh Penguins für 15 Spiele gesperrt.

Thornton hatte den Verteidiger förmlich zusammengeschlagen und derart angegriffen, sodass dieser ins Krankhaus gebracht werden musste.

"Es ist unsere Ansicht, dass dies ein Akt der Vergeltung für einen Vorfall, der früher im Spiel aufgetreten ist, war, der zu einer ernsthaften Verletzung bei Orpik geführt hat", sagte der für die Sicherheit der Spieler zuständige NHL Vice-Präsident Brendan Shanahan.

Thornton wolle sich mit seinem Team beraten und seine Situation zu dem Vorfall darlegen. Bis auf Weiteres will er sich zu dieser Strafe nicht äußern.

Es ist die erste Sperre in Thorntons Karriere. Zudem werden knapp 85.000 US-Dollar von seinem Lohn einbehalten.

Hier gibt es alles zum US-Sport

Weiterlesen