Die Chicago Blackhawks haben den NHL-Rekord mit der längsten Punkteserie zum Auftakt einer Saison eingestellt.

Die Mannschaft von Trainer Joel Quenneville besiegte in der Nacht auf Mittwoch die Vancouver Canucks mit 4:3 nach Penaltyschießen und holte damit auch im 16. Saisonspiel zumindest einen Zähler.

Eine ähnliche Serie war den Anaheim Ducks in der Saison 2006/07 gelungen, als sie 12 Siege einfuhren und vier Niederlagen nach Overtime oder Penaltyschießen kassierten.

Die Blackhawks, die in der Nacht auf Samstag gegen San Jose Anaheim den Rekord abnehmen könnten, führen die NHL mit 13 Siegen bei drei Niederlagen (alle drei im Shootout) und 29 Punkten an.

Die Tore für den Meister von 2010 erzielten Patrick Sharp (27.) und Marian Hossa (34./38.). Die Canucks glichen eine Minuten vor Schluss durch Tore von Alexander Edler (58.) und Kevin Bieksa (59.) aus, nachdem Daniel Sedin Vancouver mit 1:0 (14.) in Führung geschossen hatte.

Weiterlesen