Zwei "Eisbären" haben die Philadelphia Flyers in der NHL zum Kantersieg bei den New York Islanders geführt.

Claude Giroux und Danny Briere, die während des Lockouts in der nordamerikanischen Profiliga für den Deutschen Meister Berlin gespielt hatten, trafen beim 7:0-Erfolg jeweils doppelt.

Die schwach in die Saison gestarteten Flyers (15 Punkte) gaben in der Atlantic Division den letzten Tabellenplatz an die Islanders (13) ab.

Den Sprung auf den Spitzenplatz im Osten verpassten die New Jersey Devils. Die Mannschaft um Star-Torhüter Martin Brodeur unterlag den Ottawa Senators nach Penaltyschießen mit 1:2 und zog nach Punkten mit Tabellenführer Pittsburgh Penguins (22) gleich.

Jakob Silfverberg sorgte für den Sieg der Senators.

Weiterlesen