Das deutsche Trio Christian Ehrhoff, Alexander Sulzer und Jochen Hecht hat mit den Buffalo Sabres in der NHL das Duell gegen Dennis Seidenberg und die Boston Bruins für sich entschieden.

Im zweiten Spiel gegen die Bruins innerhalb einer Woche setzten sich die Sabres mit 4:2 durch revanchierten sich damit für die 1:3-Niederlage vom vergangenen Sonntag.

Erhoff, der 26:58 Minuten und damit so lange wie kein zweiter Akteur auf dem Eis stand, gelang neben einer Vorlage der dritte Treffer für die Sabres. Auch Hecht (15:29) und Seidenberg (25:23) aufseiten Bostons steuerten jeweils einen Assist bei.

Für den früheren Stanley-Cup-Sieger Boston Bruins, der im Osten weiter das zweitbeste Team stellt, war es nach einem Startrekord zu Saisonbeginn die zweite Niederlage in Folge. Buffalo hinkt trotz des sechsten Saisonsieges den eigenen Ambitionen hinterher.

Dem kriselnden Champion Los Angeles Kings gelang derweil ein weiteres Erfolgserlebnis. Gegen die Columbus Blue Jackets feierten die Kalifornier einen 2:1-Sieg und damit den zweiten Triumph in Folge. Dennoch liegen die Kings im Westen lediglich auf Rang zwölf.

Weiterlesen