Das Überraschungsteam Los Angeles Kings hat auf dem Weg ins Endspiel der NHL einen Rückschlag erlitten.

Gegen die Phoenix Coyotes vergaben die Kalifornier im heimischen Staples Center ihren ersten Matchball und verloren aufgrund der Gegentreffer von Flügelstürmer Shane Doan mit 0:2.

Los Angeles führt in der Halbfinal-Serie nach dem Modus best of seven aber immer noch mit 3:1. Mit einem Sieg am Dienstag im Auswärtsspiel in Glendale/Arizona können die Kings erstmals seit 1993 wieder ins Finale um den Stanley Cup einziehen.

Dort würde L.A. entweder auf die New York Rangers oder die New Jersey Devils treffen. In der Serie führt New York mit 2:1, muss aber im vierten Spiel am Montag bei den Devils auf Stürmer Brandon Prust verzichten.

Die NHL zog den 28-Jährigen nach einem Ellbogencheck gegen den Kopf von New Jerseys Anton Woltschenkow für ein Spiel aus dem Verkehr.

Weiterlesen