Die New York Rangers haben mit einem 2:1-Sieg im entscheidenden siebten Spiel die Washington Capitals um Superstar Alexander Owetschkin aus dem Stanley-Cup-Rennen geworfen und stehen erstmals seit 1997 wieder im Halbfinale.

Brad Richards nach 92 Sekunden und Michael Del Zotto (51.) trafen für den den Stanley-Cup-Gewinner von 1994, Roman Hamrlik konnte 38 Sekunden später nur noch verkürzen.

New Yorks Gegner im Halbfinale ist der dreimalige Stanley-Cup-Sieger New Jersey Devils, der sich mit 4:1 gegen die Philadelphia Flyers durchgesetzt hatte.

Die Capitals hatten in der ersten Play-off-Runde der NHL Titelverteidiger Boston Bruins mit dem deutschen Dennis Seidenberg ausgeschaltet.

Weiterlesen